Corona: Fallzahlen - Regelungen - Impfzentrum Unterschleißheim in Betrieb

Fälle Nov

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Oberschleißheim 

Entwicklung der Gesamtzahl (blaue Kurve):

 

       18.11.: 835 (+6) - genesen 

       19.11.: 841 (+6) - genesen 

20.-22.11.: 856 (+15)

       23.11.: 866 (+10)

       24.11.: 873 (+7)

       25.11.: 886 (+13)

       26.11.: 894 (+8)

27.-29.11.: 903 (+9)

       30.11.: 908 (+5)

       01.12.: 911 (+3)

       02.12.: 915 (+4)

       03.12.: 920 (+5)

 

Aktuell:  79 Fälle (Gesamtzahl abzüglich genesene Fälle) 

 

7-Tage-Inzidenz im Landkreis München: 380,3 (Vortage: 377,  387,  417, 442,  467,  480,  470,  441) 

 

 Quelle:


 

Corona-Regeln:

Krankenhaus-Ampel (aktuell Stand auf "rot") 

Link zur 15. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung 

 

Corona-Regeln für Besucher des Rathauses bzw. von Sitzungen:

Wir bitten Sie, Ihre Anliegen nach Möglichkeit telefonisch oder per Mail zu klären und nur in wirklich notwendigen dringenden Fällen sowie mit Terminvereinbarung das Rathaus bzw. das Bauamt persönlich aufzusuchen. Es gilt die FFP2-Maskenpflicht. Wir bitten außerdem um Vorlage eines 3G-Nachweises. Termine können online sowie telefonisch vereinbart werden (Online-Kalender unter www.oberschleissheim.de). 

 

Besuch von Gremiensitzungen: Für den Besuch öffentlicher Sitzungen gilt die 3G-Regel sowie die FFP2-Maskenpflicht (bis zum Platz; für Besucher während der gesamten Sitzung).  

 

Link zum Bayerischen Innenministerium: www.innenministerium.bayern.de.


Corona-Impfung: Impfzentrum Unterschleißheim in Betrieb 

Seit 1.12. ist ein stationäres Impfzentrum in Unterschleißheim in Betrieb:

Adresse: IT-Port, Freisinger Str. 3 Gebäude 3A (bei der S-Bahn-Station Lohhof)
85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/312 03 44 -22
Öffnungszeiten: Montag-Sonntag: 8:00 bis 18:00 Uhr

 

Die Anmeldung ist über das Registrierungsportal BayIMCO möglich. 

Alternativ ist auch die Terminbuchung per Telefon möglich.

Weitere Informationen (auch zu anderen Impfzentren) finden Sie in der Pressemitteilung des Landkreises vom 01.12.2021 (im Download-Bereich).

 

Impftag am 15.12.2021 

Ein weiterer Impftag im Bürgerhaus ist aktuell in Vorbereitung; er wird am Mittwoch der 15.12.2021 stattfinden. Der Zugang erfolgt mittels Termin. Die Terminvormerkung ist für ältere Mitbürger (ab ca. 70 Jahre) telefonisch möglich (Tel. 315613-16/-0/-18). 

 

Weitere Informationen des Landratsamts München zur  Impfung/Auffrischungsimpfung gibt es hier. 

 


Corona-Tests

1. Im Testzentrum Unterschleißheim am Volksfestplatz (PCR-Test); mit Termin. 

2.   Beim Hausarzt (PCR-Test und Schnelltest); mit Termin. 

3. Schnell-Teststation im Hotel "Blauer Karpfen"  mit & ohne Anmeldung. Termine unter  https://www.terminland.eu/hotel-blauer-karpfen/

 

Weitere Informationen zum Testzentrum Unterschleißheim: 

Die Terminbuchung zum Test (PC-Test) erfolgt online über https://www.doctolib.de/testzentrum-covid/unterschleissheim/tzv-testzentrum-volksfestplatz-unterschleissheim oder telefonisch unter der Nummer 089 31009 4590 (Servicezeiten Mo - Fr 09:00 - 15:00 Uhr). 

Den Volksfestplatz finden Sie in Unterschleißheim am Münchner Ring - Ecke Stadionstraße. Bitte einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass) und eine Krankenversicherungskarte mitbringen.

 


Verhalten bei Corona-Verdacht

Getestet und dann?

  • Bitte vermeiden Sie jeglichen Kontakt 
  • Sie werden vom Gesundheitsamt über die weiteren Schritte informiert.
  • Quarantäne = häusliche Isolation.
  • Kontaktperson der Kategorie 1 sind beispielsweise Menschen, die mit einer infizierten Person mindestens 15 Minuten engeren Kontakt hatten. Kontaktpersonen mit Kategorie 1 begeben sich bitte in sofortige Selbst-Isolation und nehmen telefonischen Kontakt mit den zuständigen Gesundheitsbehörden oder mit ihrem Hausarzt auf.
  • Auf den Seiten des Landratsamtes München finden Sie Merkblätter für positiv getestete Personen, für Kontaktpersonen mit erhöhtem Infektionsrisiko (Kategorie 1) und für Kontaktpersonen mit niedrigem Infektionsrisiko (Kategorie 2).
 

Die oberste bayerische Gesundheitsbehörde (Staatsministerium für Gesundheit und Pflege) und ihre Fachbehörde (Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) beobachten die Entwicklung sehr genau. Sie stehen dabei in engem Kontakt mit dem Bund und anderen Bundesländern. Koordiniert wird die Beobachtung der Lage in Deutschland durch das Robert-Koch-Institut (RKI).

 


Informationen zur Corona-Warn-App

Seit Juni 2020 steht die vom Robert-Koch-Institut für die deutsche Bundesregierung herausgegebene Corona-Warn-App zur Verfügung. Mit Hilfe der App sollen Infektionsketten schnellstmöglich unterbrochen werden. Die Installation und ihre Nutzung sind freiwillig.

 

Derzeit besitzt die Corona-Warn-App folgende Hauptfunktionen: die Meldung der Infektion, die Risikoermittlung, die Risikobewertung, Information und Handlungsempfehlung. Die App gibt ist im Google Play Store und im App-Store von Apple erhältlich.

 

 

drucken nach oben