Corona-Informationen

Fälle Nov

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Entwicklung der Corona-Fallzahlen in Oberschleißheim 

Letzter bekannter Stand (08.03):  281 Fälle im Ort (Gesamtzahl abzüglich genesene Fälle) 

7-Tage-Inzidenz im Landkreis München (Schätzung): Ca. 2.000

 Quelle: www.landkreis-muenchen.de/themen/verbraucherschutz-gesundheit/gesundheit/coronavirus/fallzahlen

Aufgrund der sich über den gesamten Landkreis hinweg homogen entwickelnden Infektionslage und der gleichzeitig anzunehmenden hohen Zahl an unbestätigten Infektionen wird auf die gemeindegenaue Darstellung der Corona-Fallzahlen verzichtet. Das Gesundheitsamt behält die Infektionslage in unveränderter Weise im Blick und wird ggf. Handlungsempfehlungen geben. 


Corona-Impfung:

Impftage im Bürgerhaus: Dienstag, 10.05.2022 und Dienstag, 24.05.2022 von 9-17 Uhr

Das Impfzentrum Unterschleißheim bietet in Kooperation mit der Gemeinde Oberschleißheim im Mai wieder zwei dezentrale Impftage vor Ort im Bürgerhaus Oberschleißheim an. 

 

Die Impfung ist mit und ohne Termin möglich. Die Terminbuchung erfolgt diesmal ausschließlich online über das Registrierungsportal BayIMCOBay.

Personen ohne Termin sind weiterhin willkommen, müssen jedoch ggf. mit Wartezeit rechnen. Zur Verfügung stehen die Erwachsenenimpfstoffe von Biontech und Moderna.

 

Impfzentrum Unterschleißheim 

Impfzentrum Unterschleißheim, IT-Port, Freisinger Str. 3 Gebäude 3A (Nähe S-Bahn-Station Lohhof), 85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/312 03 44 -22
Öffnungszeiten: Montag-Sonntag: 8:00 bis 18:00 Uhr

Die Anmeldung ist über das Registrierungsportal BayIMCO möglich, oder alternativ telefonisch. 

Weitere Informationen des Landratsamts München zur  Impfung/Auffrischungsimpfung gibt es hier. 

 

Impfung für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren:

Terminbuchungstool: www.landkreis-muenchen.de/jetztimpfen (Unterseite: Corona-Impfung für Kinder und Jugendliche) oder https://www.landkreis-muenchen.de/themen/verbraucherschutz-gesundheit/gesundheit/coronavirus/corona-impfung-fuer-kinder/

 


Corona-Regeln in Bayern 

Link zu den Rechtsgrundlagen sowie 16. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Corona-Regeln für Besucher des Rathauses etc. 

Wir bitten Sie, das Rathaus auch weiterhin nur mit Termin persönlich aufzusuchen. Termine können online sowie telefonisch vereinbart werden (Online-Kalender unter www.oberschleissheim.de). Wir bitten, eine FFP2-Maske zu tragen. 

Besuch von Ratssitzungen: Wir bitten, eine FFP2-Maske zu tragen. 

Besuch der Bücherei: Wir bitten, eine FFP2-Maske zu tragen. 

 

Link zum Bayerischen Innenministerium: www.innenministerium.bayern.de.


Corona-Teststationen:

1. Hotel "Blauer Karpfen", Dachauer Str. 1, Mo.-Fr. 8 - 12 Uhr; Sa-So. 9 - 12 Uhr. Mit und ohne Anmeldung. Link zur Anmeldung:  https://www.terminland.eu/hotel-blauer-karpfen/

2. HIT-Markt (Parkplatz), Mittenheimer Str. 52, Mo.-Sa. 7 - 14 Uhr und 15 - 19 Uhr

3. Teststation Sonnenstraße 7 (Parkplatz Fitness-Studio) 

4. Heilpraktikerin Sonja Roos, Am Glasanger 11, Mo.-Mi.  von 17:15 - 19:00 Uhr) (info@heilpraxis-roos.de) 

5. Teststelle Hicklstr. 3b (neben Tankstelle Kreuzstraße / K1 Casino), Mo.-Fr. 9 - 22 Uhr, Sa-So. 14 - 22 Uhr 

6. Testzentrum Unterschleißheim am Volksfestplatz (PCR-Test); mit Termin. Die Terminbuchung zum Test (PC-Test) erfolgt online über https://www.doctolib.de/testzentrum-covid/unterschleissheim/tzv-testzentrum-volksfestplatz-unterschleissheim oder telefonisch unter der Nummer 089 31009 4590 (Servicezeiten Mo - Fr 09:00 - 15:00 Uhr). 

Den Volksfestplatz finden Sie in Unterschleißheim am Münchner Ring - Ecke Stadionstraße. Bitte einen gültigen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass) und eine Krankenversicherungskarte mitbringen.



Neu: Verkürzte Quarantäne seit 15.01.2022

Bund und Freistaat haben die Quarantäneregeln für Kontaktpersonen von mit dem Coronavirus Infizierten gelockert. Folgende Kontaktpersonen müssen sich ab sofort nicht mehr in Quarantäne begeben, sofern sie frei von Symptomen sind:

  • Dreimal Geimpfte (Vollständig geimpft + Boosterimpfung)
  • Genesene innerhalb der ersten drei Monate nach Erkrankung
  • Geimpfte innerhalb der ersten drei Monate nach der zweiten Impfung
  • Genesene mit zusätzlicher Impfung
  • Mit dem J&J-Impfstoff Geimpfte, die zusätzlich zweimal geimpft sind

Für anderere Kontaktpersonen sowie Infizierte gilt eine 10-tägige Quarantänepflicht mit Verkürzungsmöglichkeit ab dem siebten Tag. Die Testung zur vorzeitigen Beendigung der Quarantäne kann mittels Nukleinsäuretest oder Antigentest erfolgen. Das vorzeitige Ende der Quarantäne wird erst wirksam mit der Übermittlung des negativen Testergebnisses an das zuständige Gesundheitsamt.


Ausnahmeregelungen für Kinder und Jugendliche
Für Schüler*innen und Schüler und Kinder in Kindertagesstätten endet die häusliche Quarantäne bereits, wenn der enge Kontakt zu dem bestätigten COVID-19 Fall mindestens fünf Tage zurückliegt, während der Quarantäne keine für COVID-19 typischen Krankheitszeichen aufgetreten sind und ein frühestens fünf Tage nach dem letzten engen Kontakt durchgeführter Nukleinsäuretest oder
Antigentest ein negatives Ergebnis zeigt.
Voraussetzung für das vorzeitige Ende der Quarantäne ist ebenfalls die Übermittlung des negativen Testergebnisses an das zuständige Gesundheitsamt. 

 

Positiv getestet und dann?

  • Bitte vermeiden Sie jeglichen Kontakt 
  • Sie werden vom Gesundheitsamt über die weiteren Schritte informiert.
  • Quarantäne = häusliche Isolation.
  • Kontaktperson der Kategorie 1 sind beispielsweise Menschen, die mit einer infizierten Person mindestens 15 Minuten engeren Kontakt hatten. Kontaktpersonen mit Kategorie 1 begeben sich bitte in sofortige Selbst-Isolation und nehmen telefonischen Kontakt mit den zuständigen Gesundheitsbehörden oder mit ihrem Hausarzt auf.
Die oberste bayerische Gesundheitsbehörde (Staatsministerium für Gesundheit und Pflege) und ihre Fachbehörde (Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit) beobachten die Entwicklung sehr genau. Sie stehen dabei in engem Kontakt mit dem Bund und anderen Bundesländern. Koordiniert wird die Beobachtung der Lage in Deutschland durch das Robert-Koch-Institut (RKI).

 


Informationen zur Corona-Warn-App

Seit Juni 2020 steht die vom Robert-Koch-Institut für die deutsche Bundesregierung herausgegebene Corona-Warn-App zur Verfügung. Mit Hilfe der App sollen Infektionsketten schnellstmöglich unterbrochen werden. Die Installation und ihre Nutzung sind freiwillig.

 

Derzeit besitzt die Corona-Warn-App folgende Hauptfunktionen: die Meldung der Infektion, die Risikoermittlung, die Risikobewertung, Information und Handlungsempfehlung. Die App gibt ist im Google Play Store und im App-Store von Apple erhältlich.

 

 

drucken nach oben